Die schönsten Aussichtspunkte im Ahrtal

Hier geht es hoch hinaus! Hier lassen Sie den Blick aus der Vogelperspektive weit ins Tal schweifen. Hier liegen Ihnen die Weinberge, Orte und Wälder zu Füßen. Von wo aus Sie die schönsten Aussichten auf das Ahrtal bestaunen können, verraten wir Ihnen hier.

Burgruine Saffenburg - Mayschoß

Der Blick vom Burgplateau über Mayschoss bietet eine einmalige und unvergessliche Aussicht auf den malerischen Weinort, den wildromantischen Ahrbogen mit seinen steilen Weinbergterrassen sowie auf die Lage Mayschosser Mönchberg mit der Kirche und dem alten Kloster. Der gegenüberliegende Verlauf des beliebten Rotweinwanderweges ist ebenfalls gut erkennbar. Die Burgruine wurde zur „Schönsten Weinsicht 2020“ des Ahrtals gekürt. Zu erreichen ist die Burgruine unter anderem über die Ahrsteig-Etappe 5 von Kreuzberg nach Walporzheim.

 

Bunte Kuh - Walporzheim

Der Aussichtspunkt „Bunte Kuh“ oberhalb von Walporzheim ist über den Rotweinwanderweg oder den Medizinischen Kurwanderweg Nr. 3 (rot) zu erreichen. Er bietet einen fantastischen Blick über das Tal mit felsigen Schluchten, Weinbergen und stillen Waldwegen. An diesem Aussichtspunkt ist zudem ein Grillplatz sowie eine Wanderhütte zu finden.

Krausberg - Dernau

Hoch auf dem Krausberg, der den Weinort Dernau überragt, streckt sich der steinerne Aussichtsturm in den Himmel. Ein herrliches Panorama über das Ahrtal belohnt den Aufstieg. Fern am Horizont tauchen bei schönem Wetter die Städte Köln und Bonn auf. Bei klarer Sicht ist sogar der Kölner Dom zu erblicken. Doch nichts ist so schön, wie das, was dem Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen liegt. Im März 1927 wurde der Aussichtsturm und 1928 die erste Schutzhütte auf dem Krausberg eingeweiht. Turm und Hütte entstanden in Eigenarbeit des Vereins. Zu erreichen ist der Krausberg unter anderem über die Ahrsteig Etappe 5 von Kreuzberg nach Walporzheim.

 

Burgruine Landskrone - Heimersheim

Die von weitem Sichtbare Felskuppe befindet sich im östlichen Teil von Bad Neuenahr-Ahrweiler zwischen den Orten Gimmigen, Heppingen, Heimersheim und Lohrsdorf. Die Burg Landskron wurde von König Philipp von Schwaben 1204/1208 erbaut und diente als Befestigung für das damalige kaiserliche Territorium um Sinzig, Remagen und Heimersheim. Heute sind nur noch Bruchteile der Ruine zu erkennen. Ein Aufstieg wird dennoch durch eine tolle Aussicht über das Ahrtal mit weiten Wiesenfeldern belohnt. Der Medizinische Kurwanderweg MK2 (rot) führt unter anderem an der Burgruine vorbei.

Burgruine Are - Altenahr

Oberhalb des Weinortes Altenahr und schon von weit her sichtbar thronen mächtige Mauerreste. Als steinerne Zeitzeugen erzählen sie die Geschichte der Burg Are, die um 1100 als Stammsitz der Grafen von Are errichtet wurde. Der Bauplatz war seinerzeit gut ausgesucht: Die Burg mit Palas, Vorburg und eigener Brunnenanlage war durch die steil abfallenden Hänge rundum schwer erreichbar und bot den Hausherren eine gute Rundumsicht, um Feinde rechtzeitig zu erkennen. Heute genießen Besucher die herrlichen Aussichten Richtung Altenahr mit der Burg Kreuzberg im Hintergrund, auf die Felsmassive am Langfigtal sowie die Weinberge am Altenahrer Eck. Am Abend ist die von Scheinwerfern beleuchtete Burgruine ein Hingucker für abendliche Spaziergänger und bei Festen im Weinort.

Zur Geschichte der Burg Are