Geologischer Wanderweg Altenahr

Allgemeine Informationen zur Tour

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Bei der Wanderung bieten sich grandiose Aussichten auf die wildromantische Felsenwelt, auf die umliegenden Orte und auf das Naturschutzgebiet Langfigtal.

Eigenschaften der Tour

Schwierigkeit
mittel
Dauer
1:30 min
Höhenprofil
Strecke
4,7 km
Niedrigster Punkt
149 m
Aufstieg
241 m
Höchster Punkt
257 m
Abstieg
241 m
Bewertung
(0)

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen


Anfahrtsbeschreibung

Startpunkt der Tour
Bahnhof Altenahr

Zielpunkt der TourBahnhof Altenahr

Wegbeschreibung
Ihr Startpunkt ist das Haus des Gastes am Bahnhof Altenahr.
Der Weg führt entlang der Ahr bis zur Eisenbahnunterführung
und anschließend in Serpentienen bergauf. Hier erkennt man die senkrechte Schichtung
des vorherrschenden Gesteins: des Schiefers.
Weiter bergauf folgen Sie dem Wanderweg 7, an der Weggabelung
biegen Sie rechts ab in Richtung Aussichtspunkt Engelsley.

Beim Verlassen des Aussichtspunktes finden Sie auf der linken
Pfadseite den Weg zum Teufelsloch. Der Aufstieg ist durch angelegte
Stufen erleichtert worden. Oben angekommen, hat man durch das
Teufelsloch im Fels einen wunderschönen Blick über das Langfigtal.
Legen Sie eine kurze Verschnaufpause ein und lassen Sie Ihren Blick
über das Tal schweifen. Eine Wanderbank lädt zum Verweilen ein.


Bergab führt der Weg teilweise durch einen in den Stein gehauenen
Pfad. Durch diese Wegführung haben Sie Gelegenheit, die
verschiedenen Oberflächen und Verwitterungsformen des Schiefers
genauer zu betrachten. Im darauffolgenden Waldstück spüren Sie den unberührten
Zustand des Waldes im Naturschutzgebiet. Während der
Wanderung durch den Wald lassen sich zwischen den
Bäumen viele abwechslungsreiche Gesteinsformationen
erkennen.
Bleiben Sie an der Weggabelung auf dem Wanderweg 6/8,
der geradeaus weiterführt. Nach dem leichten Anstieg des
Wanderweges treffen Sie auf einen schmalen Steig, der Sie durch
Serpentinen zum Ahrufer auf den Wanderweg 1 führt. Diesem folgen
Sie in Fließrichtung der Ahr.
Das Langfigtal bei Altenahr zeigt die größte Mäanderschleife der Ahr im Gebiet zweischen Kreuzberg und Rech auf. Unterwegs im Langfigtal sind noch die Überreste alter Weinbergsmauern in den bereits zu wachsenen Hängen sichtbar.Mit ihrem ausgedehnten Hohlraumsystemen bieten die Trockenmauern einen Lebensraum für viele wärmeliebenden Tier- und Pflanzenarten.

Am Ende des Wanderweges 1 gelangen Sie über eine Brücke und durch den Straßentunnel wieder in den Ort Altenahr. Dort finden Sie wieder zu dem Ausgangspunkt der Wanderung, dem Bahnhof zurück.

Wegkennzeichen
Wanderwege 7 und 1 des Eifelvereins und Auszeichnung "A" für Ahrtalweg

Anfahrt
B 257 vom Meckenheimer Kreuz, B 267 von Bad Neuenahr-Ahrweiler

DB Bahnhof Altenahr

Bus841 von Remagen-Kreuzberg

Parken
Parkplatz am Winzerverein /Ahrufer

Parkplatz in der Seilbahnstraße

Parkplatz am Bahnhof

Weitere Infos/Links
Mittelahr Touristik Verbandsgemeinde Altenahr

Touristinformation

Altenburger Straße 1a

53505 Altenahr

Telefon  +49 2643 8448

touristinfo@vg-altenahr.de

www.altenahr.de

Weinort Altenahr e.V.

www.altenahr-ahr.de

 

Tour auf der Karte


Ahrtaltourismus bei Twitter Ahrtaltourismus bei Facebook