Ahrtal nach der Flut

Hier sind wir wieder für Sie da!

 

Die Hochwasser-Katastrophe vom 14./15. Juli hat viele Teile der touristischen Infrastruktur im Ahrtal zerstört. Urlaub in unserem Tal wie vor der Flutwelle wird deshalb für mehrere Jahre nicht möglich sein. Ein Besuch im Ahrtal lohnt sich trotzdem! Denn es gibt uns noch! Die Landschaft ist vielerorts unberührt und wunderschön. Einige Gastgeber, besonders in den Hanglagen, existieren noch und freuen sich auf Ihren Besuch. Zahlreiche Wanderwege sind unbeschädigt und laden ein, die wohltuende Natur zu genießen. Winzer, Einzelhändler und Gastronomiebetriebe haben Alternativen entwickelt, wie sie bis zum Wiederaufbau ihrer Betriebe für Sie da sein können. Auch einige Erlebnismöglichkeiten wie der Waldkletterpark oder die Dokumentationsstätte Regierungsbunker stehen Ihnen eingeschränkt wieder zur Verfügung.
Was im Ahrtal aktuell wieder möglich ist, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.


Unterstützen Sie uns mit Ihrem Besuch!
Wir brauchen Sie!

#solidAHRität

Bus-Anreise
Ihre Anreise ins Ahrtal
Da die Infrastruktur im Ahrtal an vielen Stellen zerstört und nur behelfsmäßig wieder in Stand gesetzt ist, empfehlen wir Ihnen, nicht mit dem Auto zu uns zu kommen. Auch werden die Straßen weiterhin für Helfer-Shuttle und Versorgungsfahrzeuge benötigt. Nutzen Sie am besten die Busse des Schienenersatzverkehrs.
Sie haben Fragen?


Wir sind montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie samstags von 10 bis 12 Uhr telefonisch für Sie erreichbar:
 02641 - 91710

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@ahrtal.de

Ahrtal mit Herz
Flut-Hilfe für das Ahrtal
Sie möchten das Ahrtal tatkräftig oder finanziell, als Einzelperson oder mit Ihrem Handwerksbetrieb unterstützen? Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Hilfsmöglichkeiten.