Uferlichter-Aufbau mit viel Kreativität und Improvisation

Über 70 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bauen beleuchtete Installationen auf

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Sie waren direkt am Kurpark gelagert und wurden ebenfalls komplett überflutet: Die Weidengeflechte und Ständerwerke des Uferlichter e.V. Vieles ist kaputt, einiges gar nicht mehr zu gebrauchen. Eine große Herausforderung für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Uferlichter e.V., um die am Freitag, 3. Dezember startenden Uferlichter vorzubereiten. „Doch davon lassen wir uns nicht abschrecken“ erklärt Organisator Christian Lersch. „Alle hier sind hochmotiviert, das Beste aus der Lage zu machen und es gibt viele Ideen, wie wir in diesem besonderen Jahr trotzdem ein tolles beleuchtetes Ambiente im und rund um den Kurpark schaffen.“

Dazu sind Kreativität und Improvisation erforderlich. Die Kugeln, die jährlich in den Alleen hängen, wurden bereits in tagelanger Vorarbeit aufgearbeitet. Bei anderen Stellwerken wird derzeit vor Ort im Kurpark geschaut, wie man diese provisorisch herrichten und ansprechend in Szene setzen kann. Die Behelfsbrücke in der Kurgartenstraße ist ebenfalls eingebunden ins Beleuchtungskonzept. „Dank der Unterstützung der Firma PlannIng Plus aus Bad Neuenahr werden spezielle Platten an der Brücke angebracht, die dekoriert werden können“, kündigt Lersch an.

Derweil kümmert sich die Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH um die Aufbauten der Stände und der Eisbahn. Bereits vergangene Woche kamen erste Teile der 450 Quadratmeter-Bahn an. Am Wochenende wurde damit begonnen, die Eisschicht zu erzeugen. Geschäftsführer Jan Ritter: „Um die Uferlichter inklusive Eisbahn aufbauen können, wurde der Kurpark in den letzten Wochen in Zusammenarbeit mit der Landesgartenschau-Gesellschaft, der Stadtverwaltung und der Firma Gartenbau Wershofen wieder provisorisch in Schuss gebracht.“ Termine für das Eisstockschießen am Abend können bereits unter www.ahrtal.de/uferlichter gebucht werden.

Während das Weingut Paul Schumacher die Eisbahn betreibt und Winzerglühwein ausschenkt, bietet sich entlang der Alleen wieder eine bunte Mischung aus Gastronomie und Kunsthandwerk. In der Kleinen Bühne im Kurpark (Gastro-Zelt) können Gäste sich gemütlich am Tisch mit regionalen Köstlichkeiten de Restaurants Billas Novelle verwöhnen lassen. Im Kurpark sind auch Weihnachtsfeiern mit Eisstockschießen, Bewirtung oder Weinprobe möglich.

Die Uferlichter öffnen vom 3. Dezember bis 30. Januar immer freitags bis sonntags. Auch zwischen Jahren vom 27. bis 30. Dezember laden die Uferlichter zu Genuss in weihnachtlichem Ambiente ein. Die Eisbahn ist täglich geöffnet. Alle Infos und die detaillierten Öffnungszeiten finden Besucher unter www.ahrtal.de/uferlichter

 

Download als Word-Datei

 

Download als PDF

 

Pressekontakt

Barbara Knieps

Tel.: 02641/917123

E-Mail senden