Aktuelle Hinweise

Wichtige Informationen für Ihren Besuch im Ahrtal

 

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Hinweise rund um Ihren Besuch im Ahrtal. Dies können zeitweilig gesperrte Wanderwege, Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr, Baumaßnahmen oder Infos zu den Corona-Schutzbestimmungen sein.

 

Aktuelle Infos zu Umleitungen auf dem Ahr-Radweg
 

Baumaßnahmen der DB auf der Strecke der Ahrtalbahn

Corona-Update:
Was ist im Kreis Ahrweiler möglich? 


Damit Sie Ihren Besuch im Ahrtal planen können, informieren wir Sie hier zu den aktuellen Corona-Bestimmungen im Kreis Ahrweiler. So sind Sie bestens informiert, was derzeit geht und was noch nicht wieder möglich ist bei uns im Ahrtal.

Da die Inzidenz im Kreis Ahrweiler konstant unter 100 liegt, sind seit Mittwoch, 2. Juni 2021, weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen möglich.

Das gilt aktuell im Ahrtal:

  • Die Gastronomie ist geöffnet. Es gilt ein Abstandsgebot zwischen Gästen unterschiedlicher Tische sowie in Wartesituationen, Personal und Gäste müssen eine medizinische Gesichtsmaske oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 tragen (Gäste können die Maske am Platz ablegen) und es müssen die Kontaktdaten erfasst werden. Für die Außengastronomie besteht keine Testpflicht mehr. Außerdem besteht die Möglichkeit der Abholung von Speisen/Getränken an der Theke. Für die Innengastronomie besteht die Pflicht, im Voraus zu buchen und es muss schriftlich ein negativer Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder ein vollständiger Impfschutz vorgewiesen werden. Geimpfte Personen müssen außerdem symptomlos sein. Die Bewirtung kann nur am Tisch mit festem Sitzplatz und unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen erfolgen.

  • Übernachtungen: Seit Donnerstag, 13. Mai, ist wieder kontaktarmer Urlaub im Ahrtal möglich. Das heißt, dass zum Beispiel Übernachtungen in Ferienwohnungen und in Wohnmobilen und Wohnwagen mit eigenen sanitären Anlagen wieder erlaubt sind. Übernachtungen in Hotels sind auch „kontaktarm“ möglich, wenn zum Beispiel ein eigenes Bad angeboten wird. Ab Mittwoch, 2. Juni ist das Angebot eines Frühstücks in Form eines Buffets wieder zulässig sowie unter bestimmten Voraussetzung auch die Nutzung des Sauna- und Wellnessbereichs eines Hotels. Für den Aufenthalt in Hotels, Pensionen, Gasthäusern und Jugendherbergen  das Vorweisen eines negativen Tests bei Anreise und danach alle 48 Stunden notwendig. Für den Aufenthalt z. B. in Ferienwohnungen oder im Wohnmobil gilt keine Testpflicht. Die Testpflicht gilt zudem nicht für Kinder bis einschließlich fünf Jahre. Die zur Beherbergung dienenden Wohneinheiten dürfen nur von Personen bewohnt werden, die entweder alleine, mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes oder zusätzlich mit Personen aus maximal fünf verschiedenen Hausständen, höchstens jedoch mit insgesamt fünf Personen anreisen. Kinder der jeweiligen Hausstände bis einschließlich 14 Jahre bleiben bei der Ermittlung der Personenanzahl außer Betracht.

  • Kontaktbeschränkungen: Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist maximal fünf Personen aus verschiedenen Hausständen gestattet (plus Kinder der jeweiligen Hausstände bis einschließlich 14 Jahren sowie Geimpfte und Genesene). Als ein Hausstand zählen auch die und der nicht im gleichen Hausstand lebende Ehegattin und Ehegatte, Lebenspartnerin und Lebenspartner oder Lebensgefährtin und Lebensgefährte. Es gelten keine Ausgangsbeschränkungen.

  • Teilweise Öffnung von Freizeiteinrichtungen: Museen, Galerien und Ausstellungen, die Spielbank Bad Neuenahr sowie Kinos dürfen unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen. Es gelten das Abstandsgebot, die Maskenpflicht, die Kontakterfassung sowie die Testpflicht. Bitte informieren Sie sich direkt auf der jeweiligen Webseite, ob Einrichtungen kurzfristig geöffnet sind. Die Ahr-Thermen und ähnliche Einrichtungen bleiben weiterhin geschlossen.

  • Freizeitaktivitäten im Freien: Freizeitparks, Kletterparks, Minigolfplätze und ähnliche Einrichtungen im Freien sind geöffnet. Hier gelten das Abstandsgebot, die Maskenpflicht und die Kontakterfassung. Das Vorweisen eines negativen Tests entfällt in diesen Fällen.

  • Einzelhandel: In allen Geschäften ist das Einkaufen wieder ohne Test möglich (maximal eine Person auf 10 qm)

  • Veranstaltungen: Seit dem 21. Mai werden auch kulturelle Veranstaltungen im Freien und mit Test erlaubt. Die Obergrenze liegt bei 100 Personen, die jeweils einen festen Sitzplatz haben müssen. Bei den Sitzplätzen müssen die Abstandsregeln eingehalten werden. Informieren Sie sich gerne in unserem Veranstaltungskalender, welche Events angeboten werden.

  • Tourist-Informationen: In den Tourist-Informationen in Bad Neuenahr (Kurgartenstraße 13) und Ahrweiler (Blankartshof 1) sind wir persönlich für Sie erreichbar (Bad Neuenahr: Montag bis Freitag von 10 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr geöffnet, am Wochenende sowie an Feiertagen durchgehend von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Ahrweiler: Werktags von 10 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr geöffnet, am Wochenende sowie an Feiertagen durchgehend von 10 bis 15 Uhr geöffnet).

Frühling an der St. Laurentiuskirche in Ahrweiler

Corona-Regeln des Landes Rheinland-Pfalz

Corona-Hinweise des Kreises Ahrweiler


Der Kreis Ahrweiler arbeitet mit der Luca-App zur effizienten Kontaktnachverfolgung.

Mehr Infos zur Luca-App


Im Ahrtal haben Sie an mehreren Stellen die Möglichkeit, sich professionell und mit Bescheinigung auf Corona testen zu lassen:

Corona-Teststellen im Ahrtal

 

 
Aufhebung der Maskenpflicht in belebten Fußgängerbereichen im Kreis Ahrweiler

 

Da die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Ahrweiler stabil unter dem Schwellenwert von 50 liegt und auch die Impfquote weiter ansteigt, hat der Kreis seit 7. Juni 2021 die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit aufgehoben. Konkret bedeutet dies: In den Innenstadtbereichen von Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen, Sinzig und Bad Breisig, am Bad Breisiger Rheinufer sowie in Maria Laach, Verbandsgemeinde Brohltal, muss keine Maske mehr im Freien getragen werden.