"Felsenburgen, Wild und Wein" ab/bis Bahnhof Kreuzberg/Ahr

Bahnhof Kreuzberg/Ahr

mittel


Schwierigkeit

25,6 km


Strecke

7:27 h


Dauer

856 hm


Aufstieg

857 hm


Abstieg

Überblick

Die Tour bietet einen Einblick in die Vielfalt der Region rund um die Mittelahr.

Der Weg führt vom Tal über die Ahrhöhen zurück in die Weinregion und bietet teils ganz neue Aussichten rund um das Ahrtal.

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet am Bahnhof in Kreuzberg. Mit Blick auf die Burg Kreuzberg führt der Weg am Flusslauf der Ahr vorbei in das Vischeltal.

Der Weg Nr. 4 führt hinauf auf den Ditschardt. Von der Bergstation der ehemaligen Seilbahn von Altenahr bietet sich ein grandioser Blick auf die Altenahrer Felsenwelt, die Burg Are und auf den Ort Altenahr.

Bei der nächsten Gabelung wechseln auf den Weg Nr. 10. Der Beschilderung folgen, vorbei am Rangshof in das Wildgatter Weisserath. Beim Gang durch das Wildgehege kann mit etwas Glück Eifelwild in der Natur beobachtet werden.

Nach rund 2,5 km wird das Wildgatter verlassen und der Ort Kalenborn erreicht.

Der Weg führt durch den Ort bis zur L492. Hier rechts kurz der L folgen und geradeaus die B 257 queren.

Geradeaus führt ein Weg zwischen zwei Wohnhäusern. Von hier bietet sich ein Weitblick bis zum Siebengebirge und darüber hinaus.

Dem Weg geradeaus leicht bergab für rund 3 km folgen. Dabei führt der Weg durch sonnige  Felder und kleine Waldabschnitte. Mit Blick auf den Ort Esch und einen Wanderparkplatz führt rechts ein Pfad zur "Josef Marner Ruh". Der Rastplatz ist vom Weg beschildert.

Nach nur 30 Metern wird der Rastplatz erreicht. Von hier bietet sich eine erste Aussicht auf die Weinberge rund um Dernau und Rech. Rund 12 Kilometer sind bis hierher zurück gelegt.

Vom Rastplatz führen Stufen auf einen Wirtschaftweg in die Weinberge. Dem Weg rechts 1 km folgen. Jetzt wird ein Aussichtspunkt oberhalb von Dernau, direkt an der K 35 erreicht. Die Aussicht von hier auf den Ort und die umliegenden Weinberge ist sensationell. Eine Steele weist darauf hin: diese Aussicht wurde 2016 ausgezeichnet als "Schönste Weinsicht" an der Ahr.

Kurz der K35 bergab folgen, vor der Linkskurve befindet sich auf der rechten Straßenseite ein jüdischer Friedhof.

Nach der Linkskurve rechts der Beschilderung "Rotweinwanderweg" folgen. Am Bildstock auf gleicher Höhe geradeaus dem Wirtschaftsweg in Richtung Rech folgen.

Wunderschöne Aussichten auf das Tal, die Weinberge und auf die Saffenburg bei Mayschoss begleiten den rund 3 km langen Weg, der oberhalb von Rech bergab auf den Rotweinwanderweg zurück führt. Unterwegs auf einem der schönsten Teilabschnitte des Rotweinwanderweges wird Mayschoß erreicht. In Mayschoß den Rotweinwanderweg verlassen und in den Ort hinabwandern. Vorbei an der Winzergenossenschaft in Mayschoß der Ahrrotweinstraße für rd 500 Meter folgen. Am Ortsausgang von Laach den Gehweg an der Straße über die rote Stahlbrücke verlassen. Dem Fuß- und Radweg bis Altenahr folgen. Kurz vor Altenahr führt der Weg über ein Viadukt und durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel.

Am Bahnhof in Altenahr dem Ahr- Radweg weiter folgen. Am Ende der Seilbahnstraße den Parkplatz und die Ahrbrücke queren. Rd 50 Meter vor der Eisenbahnbrücke und dem Campingplatz rechts einem Pfad folgen auf die Höhe der Eisenbahntrasse. Der Pfad führt weiter bergauf. An der nächsten Gabelung dem Weg Nr. 4 folgen.

Nach rund 1,5 km wird das Vischeltal in Kreuzberg erreicht.

Über den vom Start bekannten Weg wird nach rund 26 Kilometern der Bahnhof in Kreuzberg erreicht.


Streckeninfo

  • Wanderweg
  • Rundtour
  • Geologische Highlights
  • Einkehrmöglichkeit
  • aussichtsreich

Ahrtalbahn DB Bahnhof Kreuzberg
Parken am Bahnhof in Kreuzberg

von A61/A565 Abfahrt Meckenheimer Kreuz über B 257,

B 267 von Bad Neuenahr-Ahrweiler

Touristinformation

Mittelahr Touristik

Verbandsgemeinde Altenahr

Altenburger Straße 1a

53505 Altenahr

Telefon 02643-8448

E-Mail: touristinfo@vg-altenahr.de

Beim stillen Gang durch das Wildgatter Weisserath kann mit etwas Glück Eifelwild in der Natur beobachtet werden.

In Mayschoß bietet sich der Besuch der weltweit ältesten Winzergenossenschaft an.

Auch für Einzelbesucher werden regelmäßig Führungen durch den historischen Fasskeller mit Weinbaumuseum angeboten.

Zur eigenen Sicherheit: ausgewiesene Wege nicht verlassen
Eifelverein Wanderkarte Nr. 9 "Von der Mittelahr bis zum Rhein"
Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Rucksackverpflegung. Einkehrmöglichkeiten bestehen in Kalenborn und in den Orten entlang des Rotweinwanderweges.

Weitere Touren
im Ahrtal

Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr