Medizinischer Kurwanderweg MK III - rot

Kurpark

schwer


Schwierigkeit

13,3 km


Strecke

3:30 h


Dauer

214 hm


Aufstieg

214 hm


Abstieg

Überblick

Häufig werden diese auch als Terrainwanderwege bezeichnet. Sie sind ausgezeichnet geeignet für gesundheitsorientiertes Wandern.

Die Differenzierung der Belastungsstufen ist farblich gekennzeichnet und entspricht dabei den nachfolgend genannten Belastungen. Der Start aller Wege ist am Kurpark Bad Neuenahr.

Gelbe Routen
leicht, bis zu 50 W für 15 mi
n

Durch Bad Neuenahrer Parkanlagen (MK I)

Zur Josefsbrücke in Walporzheim (MK II)

An der Ahr entlang nach Heimersheim (MK III)

 

Blaue Routen
mittel, 50 bis 100 W für 20 min

Zur Lourdes-Kapelle und durch Bachemer Weinlagen (MK I)

Um die Maibachfarm in Ahrweiler (MK II)

Über den Steckender zur Klimastation (MK III)

 

Rote Routen
schwer, über 100 W für mindestens 15 min

Über den Neuenahrer Berg (MK I)

Zur Burgruine Landskrone (MK II)

Zum Aussichtspavillon Bunte Kuh (MK III)

Zum Aussichtspavillon Katzley (MK IV)

Wegbeschreibung

ZUM AUSSICHTSPAVILLON BUNTE KUH MK 3

Routenverlauf: Vom Eingang des Kurparks mit dem „Großen Sprudel“ verläuft die Route über die Kurgartenbrücke, dann nach links und folgt dem Ahrtalweg (A). Sie führt vorbei am Kaiserin-Auguste-Viktoria-Park, den Sinnesbänken, dem Rosengarten, dann über die Ahrallee und Otlerstraße bis zur Friedrichstraße am Ahrtor in Ahrweiler. Nach Überquerung der Straße verläuft sie nach links, um rechts in die Karl-von-Ehrenwall-Allee einzubiegen. An der Rechtskurve folgt sie dem geradeaus abzweigenden Fußweg Herrestorffstraße, der vorbei an der Ahrbrücke unterhalb des Klosters Calvarienberg (bis zur St. Josef-Brücke im Ortsteil Walporzheim führt. Auf der Ahruferstraße geht es weiter, vorbei am alten Wasserwerk, nach rechts unter der Bahn hindurch zur B267. Hier führt der Weg nach links zur Gaststätte „Bunte Kuh“ und dann auf der gegenüberliegenden Straße Im Teufenbach aufwärts. Kurz darauf geht es rechts den Waldpfad aufwärts bis zum Aussichtspavillon „Bunte Kuh“. Der Rückweg erfolgt über den Rotweinwanderweg bis zum Wanderparkplatz, dann weiter nach rechts abwärts, vorbei am Parkplatz des Hotels „Hohenzollern“ bis zur Einmündung in die Straße Am Silberberg. Von dort verläuft er links vor der Römervilla parallel zur Bundesstraße bis zur Adenbachbrücke, dann rechts über die B267 und durch das Adenbachtor. Am Marktplatz vorbei, führt er in die Ahrhutstraße und durch das Ahrtor zum gegenüberliegenden Weg am Friedhof. Ab hier verläuft der Rückweg auf dem Ahrtalweg (A) zurück zum Kurpark mit dem „Großen Sprudel“.

Streckenprofil: Länge 13,3 km, An-/Abstieg 200 m, höchster Punkt 231 m


Streckeninfo

  • Wanderweg
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Ahrtalbahn oder Busverbindung
Am Bahnhof und in der Stadt stehen mehrere kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Über die Autobahn 61 oder die Bundesstraße 257

Einen kurzen Spaziergang durch den Kurpark genießen.
Es gibt keine Sicherheitshinweise.
Die Karte ist hier zum Download bereit: https://www.ahrtal.de/fileadmin/ahrtaltourismus/redaktion/Prospekte/20181203-wanderkarte-medizinische-kurwanderwege.pdf
Festes Schuhwerk.

Weitere Touren
im Ahrtal

Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr