Milchstraßenweg im Wanderparadies Sahrbachtal ab/bis Burgsahr

Burgsahr

leicht


Schwierigkeit

4,2 km


Strecke

1:05 h


Dauer

169 hm


Aufstieg

61 hm


Abstieg

Überblick

Aktuelle Information! Bitte beachten! Der Wanderweg ist durch die Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler, in großen Abschnitten nicht begehbar.

Der Milchstraßenweg (rotes Teleskop-Logo) und der Galaxienweg (blaues Teleskop-Logo) binden eine der Hauptattraktionen der Region - das zweitgrößte Radioteleskop der Welt bei Effelsberg - in das Wegenetz „Wanderparadies Sahrbachtal“ ein. Informationstafeln am Weg begleiten den „Weltall-Wanderer“ auf seiner Reise durch das Universum.

Wegbeschreibung

Der Milchstraßenweg führt auf einer Strecke von 4,5 km von Kirchsahr/Burgsahr zum Radioteleskop Effelsberg. Der Weg ist abwechslungsreich mit Infotafeln gestaltet und führt über Pfade, Waldwege und teilweise entlang des plätschernden Holzemer Baches nach Westen. Nach 4,5 km wird der Informationspavillon am Radioteleskop in Effelsberg erreicht.

Vom Radioteleskop aus kann der Weg nach Kreuzberg fortgesetzt werden, über  den Planetenweg - Grubenweg - Sahrbacher Höhenweg.

Der Ausgangspunkt der Wanderung in Burgsahr wird ereicht über den Galaxienweg - Mühlenweg bis Kirchsahr und von dort weiter über den Sahrbachwanderweg.


Streckeninfo

  • Familienfreundlich

Parkplatz zwischen Burgsahr und Binzenbach am Sahrbach, ehemals Eifelstube.

Von der A61 kommend über das Meckenheimer Kreuz Richtung Altenahr (B257) über die Ortsumgehung bis Kreuzberg bzw. dort rechts ab auf die L 76 in Richtung Kirchsahr bis Burgsahr.

Mittelahr Touristik Verbandsgemeinde Altenahr

Touristinformation

Altenburger Straße 1a

53505 Altenahr

Telefon  +49 2643 8448

touristinfo@vg-altenahr.de

www.mittelahr.de

www.freundeskreis-sahrbachtal.de

www.kirchsahr.de

Wanderparadies Sahrbachtal - Wanderkarte im Taschenformat

weitere Infos unter: www. sahrtal-eifel.de

Einkehrtipp  Kirchsahr: Hotel "Zum Sahrtal"

Zur eigenen Sicherheit bitte stets auf ausgeweisenen Wegen bleiben und diese nicht verlassen.
festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Weitere Touren
im Ahrtal

Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr