Rundtour Bad Neuenahr Nr. 2 - Die große Walporzheimer Runde

Start: Wanderparkplatz Walporzheim oberhalb der Weinmanufaktur

mittel


Schwierigkeit

14,0 km


Strecke

4:00 h


Dauer

321 hm


Aufstieg

316 hm


Abstieg

Überblick

Abwechslungsreicher kann eine Wanderung kaum sein, denn sie bietet alles, was das Ahrtal so reizvoll macht. Romantische Weinberge, der sagenumwobene Felsen der Bunten Kuh, bezaubernde Fernsichten bis ins Siebengebirge, schattige Wege und ein uriger Turm im Silberwald - und dazwischen ein geheimer Bunker. 

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz am Fuße der Walporzheimer Weinberge, der direkt gegenüber des Bahnhofs Walporzheim liegt, geht es in Serpentinen die Weinberge hinauf, auf einem Teilstück des Weinbaulehrpfades. Da der enge Bergpfad bis zur Bunten Kuh aktuell gesperrt ist, geht es zunächst gemütlich weiter durch die Weinberge bis zum Hotel und Restaurant Hohenzollern. Von hier aus führt der Rundwanderweg links weiter Richtung Altenwegshof. Wer noch einen Abstecher zur Bunten Kuh machen möchte, kann vor dem Parkplatz links abbiegen. Von der Bunten Kuh hat man eine fantastische Aussicht auf die gegenüberliegende Katzley mit dem Pavillon, auf das enge Ahrtal, die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und die üppigen Weinreben. 

Weiter geht es gemütlich auf dem Rotweinwanderweg durch die Weinhänge, vorbei am Altenwegshof und den Förster's Wein-Terrassen - beide mit wunderschöner Terrasse mit Blick auf die Reben.

Der nächste Aussichtspunkt lockt bereits: die Fischley nebst Schutzhütte. Von hier aus blicken Sie auf ein Meer aus Bäumen und die Felsnase der Bunten Kuh.

Sie folgen weiter dem Rotweinwanderweg und kommen am Kloster Marienthal vorbei. Inmitten der malerischen Kulisse des ehemaligen Augustinerinnenklosters erwartet Sie ein herrliches Gasthaus mit Innenhof, Weingut und Weinverkauf.

Sind Sie von der Straße vor dem Kloster rechts auf den Pfad abgebogen, stehen Sie auch schon vor dem ehemaligen Haupteingang des Regierungsbunkers. Die Bunkeranlage war einst das geheimste und teuerste Projekt der Bundesrepublik Deutschland. Heute können Sie Teile der Dokumentationsstätte Regierungsbunker mit einer Führung besichtigen. Am Schluss der Wanderung kommen Sie direkt am Museum vorbei.

Weiter führt Sie die Strecke an Obstbäumen, Weinhängen und Fischteichen vorbei in den Wald. Am Ende eines längeren Aufstieges stehen Sie vor dem Holzweiler Kreuz. Jetzt schweift Ihr Blick über weite Felder bis zum Siebengebirge. Über die Hochfläche wandern Sie weiter, am Waldrand entlang und erreichen schließlich Ihr nächstes Etappenziel - den EVA-Turm auf dem Silberberg. Nun geht es hinab in Richtung Bad Neuanahr-Ahrweiler, das Sie bereits durch den Wald hindurch erspähen. Langsam kehren auch die Weinberge zurück und begleiten Sie bis zum Ende der Tour. Sie erreichen den Eingang der Dokumentationsstätte Regierungsbunker und laufen unterhalb des herrlich gelegenen Restaurants Hohenzollern auf Weinbergspfaden zurück zum Ausgangspunkt. Hier auf dem Weinbaulehrpfad können Sie Ihr Wissen über den Ahrwein erweitern und wunderschöne Ausblicke auf Ahrweiler genießen.


Streckeninfo

  • Wanderweg
  • Rundtour
  • Wieder für Dich da
  • Einkehrmöglichkeit
  • aussichtsreich

Start und Ziel der Rundtour liegen gegenüber des Bahnhofs Walporzheim.

Aus dem Norden kommend über die A61 bis zum Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die kurze Zubringerautobahn A 573 führt nach Bad Neuenahr, Ahrweiler und in die anderen Stadtteile. Aus dem Süden kommend die Autobahn an der Ausfahrt Sinzig / Bad Neuenahr verlassen und dann der Zubringerautobahn A 571 sowie der Umgehungsstraße B 266 in Richtung Bad Neuenahr-Ahrweiler folgen.
Den Besuch in der Dokumentationsstätte Regierungsbunker sollte man sich nicht entgehen lassen!

Es gibt keine besonderen Sicherheitshinweise.

Festes Schuhwerk.

Die ausführliche Routenbeschreibung mit Hinweisen zu Einkehrmöglichkeiten, schönen Aussichten und Höhenprofilen ist im Wanderbuch: "Rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die 15 schönsten Wanderwege" zu finden.

J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2844-7.

Weitere Touren
im Ahrtal

Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr
Mehr