Deine Anreise ins Ahrtal

Wie du am besten zu uns kommst

 

Wir freuen uns sehr, dass du uns mit einem Besuch im Ahrtal unterstützen möchtest!

Bitte beachte bei deiner Anreise, dass die Flut vom Juli 2021 teils schwere Schäden an der Infrastruktur verursacht hat. Zerstörte Straßen und Brücken sind jedoch bereits behelfsmäßig wieder in Stand gesetzt. Parkplätze sind teils weiterhin nicht benutzbar, weil sie entweder noch nicht wiederhergestellt wurden, oder zurzeit anders genutzt werden. Daher empfehlen wir vor allem unseren Tagesgästen, wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Bus- und Bahntickets für das gesamte VRM-Gebiet sowie ausgewählte Strecken des VRS-Gebietes kannst du ab jetzt auch in unserer Tourist-Information im Kurpark Bad Neuenahr-Ahrweiler erwerben.

 

Zugverkehr der Ahrtalbahn:

Die Züge der Linie RB 30 (Bonn - Ahrbrück) verkehren auf dem Streckenabschnitt zwischen Bonn und Walporzheim im Halbstundentakt. Für die Linie RB 39 (Remagen - Dernau) besteht zwischen Remagen und Ahrweiler in den Randlagen Zugverkehr, in der übrigen Zeit Schienenersatzverkehr mit Bussen.


Der gültige Fahrplan der Ahrtalbahn ist digital über www.bahn.de/reiseauskunft sowie über die App „DB Navigator“ abrufbar.

 

Weiterhin ist Schienenersatzverkehr bis Ahrbrück auf mehreren Linien eingerichtet.
Wir empfehlen hier das Umsteigen zum Schienenersatzverkehr bereits in Ahrweiler am Bahnhof.

Fahrplan Bonn-Ahrbrück

Fahrplan Ahrbrück-Bonn
 

Aktuelle Infos zum ÖPNV findest du auf der Webseite des Verkehrsverbunds Rhein-Mosel.

 

ACHTUNG:

Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen zur Elektrifizierung der Ahrtalbahn in dem Zeitraum zwischen März und Dezember 2023 die Schienenstrecke täglich in den Abend- und Nachtstunden, und zwar konkret in der Zeit von 20:45 Uhr bis 04:45 Uhr für den ÖPNV gesperrt wird.

 Darüber hinaus soll in den Osterferien (01.04. bis 11.04.2023), den Sommerferien (22.07. bis 04.09.2023) und in den Herbstferien (14.10. - 31.10.2023) die Strecke ganztägig gesperrt werden, so dass in dem Zeitraum kein Schienenverkehr im Rahmen des ÖPNV im Ahrtal stattfinden wird. Die Pfingstferien sind nach derzeitigem Sachstand von der ganztägigen Streckensperrung nicht betroffen.

 Für den Zeitraum der Sperrungen erarbeitet derzeit die DB Regio AG eine Modifizierung des Fahrplans für den Schienenersatzverkehr (SEV), bei der die bisherige Fahrplantaktung
beibehalten werden soll.